Kategorien
Bürgerbrief Seehof

Anwohner-Info-Brief: Seestraße Sanierung Regenwasserleitung

Informationen zu den anstehenden Arbeiten in der Seestraße zur Oberflächenentwässerung.

Sehr geehrte Anwohner der Seestraße,

mit diesem Schreiben möchte die Gemeinde und das Amt Lützow-Lübstorf Sie gerne über die beabsichtigte Sanierung der Regenwasserleitung (Oberflächenentwässerungsleitung) in Ihrer Straße informieren. Ursprünglich war eine Einwohnerversammlung geplant, die nun leider durch die Corona-Krise entfallen muss. Nun erfolgt dieser erläuternde Brief an Sie:

In der Vergangenheit gab es im Gehweg Ihrer Straße immer wieder Versackungen und Beschädigungen. Diese Probleme sind aus dem Zustand der Oberflächenentwässerungsleitung, die sich unterhalb Ihres Gehweges befindet, abzuleiten. Es handelt sich hier um eine der Hauptentwässerungsleitungen der Gemeinde Seehof mit einem größeren Einzugsgebiet; so werden z. B. auch Drainageleitungen der westlich gelegenen Felder über diese Rohrleitung zum See hin entwässert.

Die Gemeinde hat sich dieser Problematik schon seit längerem angenommen und dieses Projekt nunmehr in den Haushalt 2020 zur Realisierung aufgenommen.

Die Baustrecke erfolgt von der Kreisstraße bis zur Badeanstalt. Ebenfalls ist in diesem Bauvorhaben auch der Abriss des alten Pumpenhäuschen am Bauende geplant.

Beauftragt mit den Detailplanungen wurde das Ingenieurbüro IBL Leirich mit Sitz in Schwerin Margaretenhof.

Die notwendige Bestandserfassung erfolgte durch eine Kamerabefahrung und ergab die Bestätigung über den schlechten baulichen Zustand der Leitung.

Es ist vorgesehen, nach Ende der Badesaison in Ihrem Gehweg die Leitung zu erneuern. Dies muss aufgrund der Bautiefe und des benötigten Arbeitsraumes unter Vollsperrung der Seestraße erfolgen.  Aufgrund der Arbeitstiefe und der Beschaffenheit der umliegenden Struktur muss eine Arbeitsvariante mittels „Verbau“ gewählt werden, die Straße kann aufgrund ihrer Breite dann nicht mehr für den gesamten öffentlichen Verkehr genutzt werden.

Es wird in Abstimmung mit der örtlichen Bauleitung jedoch für die Anwohner fast immer möglich sein, die Privatgrundstücke mit dem Fahrzeug zu erreichen. Finden die Verlegearbeiten unmittelbar vor Ihrer Zufahrt statt, so werden Sie mindesten zwei Tage vor Beginn informiert und können sich darauf einstellen.

Eine Befahrbarkeit für die Feuerwehr bzw. den Rettungsdienst wird immer gewährleistet.

Die anfallende Müllentsorgung erfolgt zentral, die Anwohner stellen am Vorabend die Mülltonnen vor das Grundstück, diese werden von der Baufirma an einen zentralen Ort verbracht und nach Leerung wieder vor dem Grundstück abgestellt. Bitte kennzeichnen Sie Ihre Tonnen mit Ihrer Hausnummer.

In der Vorplanung wurde festgestellt, dass einige Heckenbeflanzungen vor den Grundstücksgrenzen, noch auf den gemeindlichen Flächen gepflanzt wurden, bzw. diese in ihrer Ausdehnung über die Flurstücksgrenzen reichen. Aufgrund der engen Platzverhältnisse und des nötigen Arbeitsraumes bitte ich alle Grundstückseigentümer, diesen Sachverhalt zu prüfen und gegebenenfalls die Pflanzen noch vor Baubeginn zu entfernen. Das Baufeld ist sehr eng eingegrenzt und jeglicher verfügbare Platz ist für die Bauausführung notwendig.

Alle auf die alte Leitung aufgeschlossenen Kleinleitungen werden wieder erneut an die neue Entwässerung angeschlossen; ausgenommen davon sind Schmutzwasser-leitungen.

Das Amt Lützow-Lübstorf wird diese Maßnahme eng begleiten und koordinieren. Sollten in der Bauvorbereitung oder in der Bauphase Fragen oder Probleme Ihrerseits bestehen, so zögern Sie nicht sich an den Verantwortlichen
Herr Maik Triebsch
Tel: 038874/30255
Mobil: 01723883020
triebsch@luetzow-luebstorf.de

zu wenden.
Auch ist Ihr Bürgermeister,
Herr Claus Wergin
buergermeister@gemeinde-seehof.de

oder in den Sprechzeiten am Donnerstag zwischen 17:00 bis 19:00 für Sie zu erreichen.

Mit Baubeginn erhalten Sie auch eine Übersicht über die Ansprechpartner auf der Baustelle sowie den genauen Bauablaufplan.

Mit freundlichen Grüßen
und bleiben Sie in diesen Tagen gesund,

Ihr Bürgermeister
Claus Wergin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.