Kategorien
Bürgerbrief

Bürgerbrief 23. 08. 2020

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner in Seehof und Hundorf,

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende zu und ich möchte Sie wieder über einige Themen, Ereignisse und Veranstaltungen informieren:

Starkregen am Dienstag, den 18.8.2020

Etliche Einwohner unserer Ortsteile waren von dem Startregen am letzten Dienstagabend sehr betroffen; in Seehof sind 54 Liter je m/2, am Hundorfer Kuhstall 24 Liter, in Lübstorf nur 5 Liter je m/2 abgeregnet. Einige vor ihnen haben mir sogleich auch eine Mail gesandt und mitgeteilt, dass Keller, Garagen und Terrassen überflutet wurden. Andere Einwohner haben zwei Tage später mit mir das Gespräch gesucht und Vorschläge unterbreitet. Die Gemeinde Seehof wird in Abstimmung mit dem Amt prüfen, welche weiteren Vorkehrungen wir gegen solche Naturereignisse treffen können. Eine Maßnahme kann dabei die Sanierung und Vertiefung des straßenbegleitenden Grabens an der Kreisstraße sein – eine Aufgabe des Landkreises. Zugleich bitte ich Sie auch darauf zu achten, dass die Rinnsteige an den Straßen durch Sie als Anwohner sauber gehalten werden, denn die Abflussfähigkeit der Gullys hängt sehr davon ab, wie viel Blätter und Sand von den Straßenrändern mittransportiert werden und somit Siele, Gullys und Abflusskanäle verstopfen. Unser Gemeindearbeiter hat in den letzten drei Tagen nochmals alle Einläufe kontrolliert und nachgereinigt. Sollten Sie weitere Vorschläge haben, wie wir solche Überflutungen ableiten können, wäre ich für eine Mail sehr dankbar; jeder Ihrer Vorschläge wird im Hinblick auf seine Machbarkeit geprüft und mit Fachleuten diskutiert.

Mängel nach der Kabelverlegung

Ich selber habe durch Rundgänge in unseren Ortsteilen festgestellt, dass nach der Breitbandverlegung in einigen Straßen und auf Gehwegen Mängel zu verzeichnen sind und Nachbesserung notwendig wird. Meine Bitte: Senden sie mir eine Nachricht auf dem Mailwege oder kommen Sie in die Donnerstagssprechstunde und zeigen Sie mir bzw. dem Gemeindearbeiter (gemeindearbeiter@gemeind-seehof.de) solche Mängel an. In Abstimmung mit dem Amt werden wir auch hier versuchen, zeitnah Abhilfe zu schaffen.

Freibad Seehof

Unser Freibad in Seehof war auf Grund der Blaualgenbelastung etliche Tage gesperrt. In diesen Tagen habe ich entschieden, das Freibad wieder zu öffnen, denn Baden geschieht immer in eigener Verantwortung und auf eigen Gefahr hin. (Eine Badeerlaubnis oder -verbot stellt ein Bürgermeister nicht aus). Sie finden nach wie vor im Freibad, die Warn- und Hinweisschilder des Landesamtes für Arbeit, Gesundheit und Soziales MV (LAGuS). Zusätzlich bitten wir regelmäßig die zuständigen Behörden des Kreises um eine Wasserprobe und werden diese auch in der Badeanstalt bekanntmachen.

Sanierung der Regenentwässerung in der Seestraße

Die Sanierungsarbeiten an der Regenentwässerung in der Seehofer Seestraße müssen leider auf das Jahr 2021 verschoben werden. Die vom Amt initiierte Ausschreibung führte leider zu keinen verwendbaren Angeboten und muss erneut mit dem Ziel wiederholt werden, die Baumaßnahme im ersten Halbjahr 2021 durchzuführen.

Gemeinde im Gespräch – Termin Donnerstag, den 27. August um 19:00

Ich muss Sie leider darüber informieren, dass der Vortrag von Dr. Hauk aus dem LAGuS MV zum Thema „Was uns krank macht – medizinische Erkenntnisse zur Umweltbelastung“ ausfällt. Dr. Hauk hat einen Todesfall in seiner Familie zu beklagen. Wie er mir heute mitteilte wird der Vortrag in den kommenden zwei Monaten nachgeholt.

Beratende Ausschüsse in der Gemeinde Seehof neu besetzt

Ich möchte Sie auch in dieser Bürgermail darüber informieren, dass die Gemeindevertretung auf Ihrer Sitzung am 18. August die vier beratenden Ausschüsse neu besetzt hat. Einige sachkundige Einwohner haben Ihre Ausschussarbeit niedergelegt, andere Bürger haben sich wiederum zur Mitwirkung in den Ausschüssen bereiterklärt und wurden neu gewählt; sie finden diese Neuaufstellung in der Anlage zu dieser Mail.

Straßenflohmarkt am Samstag, den 12. September

Auf Anregung des Sozialausschusses unserer Gemeinde wollen wir Ihnen am Samstag, den 12. September in der Zeit von 10:00 bis 14:00 vorschlagen, einen Straßenflohmarkt durchzuführen. Vielleicht gibt es auch bei Ihnen noch das eine oder andere Gerät oder einen Haushaltsgegenstand, der lange nicht benutzt wurde und zur Entsorgung jedoch zu schade ist. Wenn Sie mögen, bauen Sie zu dem o.a. Termin einen kleinen Stand auf dem Bürgersteig vor Ihrem Haus auf und bieten Ihre übrigen Gegenstände anderen Einwohner an. Auch kann man in dieser Zeit mal durchs Dorf schlendern – vielleicht brauchen Sie selbst ja noch das eine oder andere, das einer Ihrer Nachbarn anbietet.

Zum Schluss dieser Bürgermail möchte ich meinem Stellvertreter, Herrn Günther Wittchow, nochmals herzlichen Dank sagen für die Sommervertretung und sein Engagement, die Bürgeranliegen in unseren Ortsteilen im Blick zu behalten.

Ich wünsche Ihnen einen guten Sommerausgang,

mit freundlichen Grüßen,

Ihr Bürgermeister Claus Wergin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.